Anforderungen für Reisen mit Haustieren nach Zypern

In der Republik Zypern unterliegt das Reisen mit Haustieren den nicht kommerziellen Transportvorschriften. Nicht kommerzielle Regeln beinhalten die Verbringung von Tieren in Begleitung des Eigentümers (oder einer autorisierten Person), die den Verkauf von Tieren oder die Übertragung des Eigentums an Dritte verbietet.

Es sind maximal fünf Haustiere pro Besitzer erlaubt. Ausgenommen sind Reisen zum Zweck der Teilnahme an Ausstellungen, Wettbewerben und Sportveranstaltungen.

Wenn Sie planen, mit einem Haustier nach Zypern zu reisen, können Sie das Land nur über spezielle Einreisestellen betreten. Dazu gehören der internationale Flughafen von Larnaca, der internationale Flughafen von Paphos, der Hafen von Lemesos, der Hafen von Larnaca, der Hafen von Paphos, der Hafen von Latchi, der Hafen von Larnaca Marina und der Hafen von Saint Raphael.

Vor der Abreise nach Zypern muss der Tierhalter das Veterinäramt des jeweiligen Einreisehafens über seine Ankunft informieren. Mindestens 48 Stunden vor der Ankunft müssen Sie das Datum und die Uhrzeit Ihres Fluges sowie die Flugnummer (oder den Namen des Schiffes, wenn Sie auf dem Wasserweg reisen) angeben.


Damit Ihr Haustier in die Republik Zypern einreisen darf, muss es die festgelegten tierärztlichen Anforderungen erfüllen:

• Das Haustier muss mit einem Mikrochip identifiziert werden, der gemäß dem internationalen Standard ISO 11784 und HDX- oder FDX-B-Technologien hergestellt wurde und von ISO 111785-Geräten gelesen werden kann. Wenn der Mikrochip Ihres Haustieres diese Anforderungen nicht erfüllt, müssen Sie ein eigenes Lesegerät bereitstellen. Ein Tier darf eine Tätowierung haben, wenn es vor dem 03.07.2011 gemacht wurde;

• Das Tier muss über eine gültige Impfung gegen Tollwut verfügen. Die Wirkung der Impfung tritt nach einer Mindestzeit von 21 Tagen nach Einführung des Impfstoffs ein. Es ist verboten, Haustiere ohne Impfung einzuführen, unabhängig davon, aus welchem ​​Land Sie kommen;

• Haustiere aus Ländern mit hohem Tollwut Risiko sollten auf Antikörpertiter getestet werden. Ein gültiges Testergebnis ist 0,5 IE/ml oder höher;

• Das Tier muss ein Dokument haben, das seine Identität nachweist. Dies kann ein Europäischer Heimtierausweis oder eine tierärztliche Bescheinigung sein, die Angaben zur Impfung gegen Tollwut enthalten muss;

• Wenn Sie aus einem Drittland (Nicht-EU-Land) kommen, müssen Sie zusätzlich eine schriftliche Erklärung abgeben, dass Ihr Tier nicht an Dritte verkauft oder weitergegeben wird.

Die Einfuhr der folgenden Rassen in die Republik Zypern ist verboten: Pit Bull Terrier (Amerikanischer Pitbull), Japanischer Tosa (Tosa Inu), Dogo Argentino (Argentinischer Mastiff), Fila Brasileiro (Brasilianischer Mastiff).


Im Falle der Nichteinhaltung der festgelegten Anforderungen kann das Haustier in das Ausfuhrland zurückgeschickt, für die erforderliche Behandlung bis zu 6 Monate isoliert oder als letztes Mittel ohne Entschädigung für den Besitzer eingeschläfert werden.