Reise nach Barcelona mit Hund — Ideen für Spazierrouten, tierfreundliche Hotels und Cafés


Reise nach Barcelona mit Hund — Ideen für Spazierrouten, tierfreundliche Hotels und Cafés

Barcelona ist eine der schönsten Städte Europas und der ganzen Welt. Explosionsartig, wahnsinnig, spektakulär – so nennt man diese Stadt und das ist nicht umsonst. Hier ist alles für erfüllendes Leben vorhanden: Sonne, warmes Meer, eine Menge von Sehenswürdigkeiten, reiche Geschichte, einzigartige Architektur. Hier kann man Sangria und Tapas verkosten, malerischen Sonnenuntergang bewundern, Fahrradtour machen und seinen vierbeinigen Freund mitnehmen. Was braucht man noch, um unvergessliche Eindrücke zu bekommen?

Damit Sie sich während Ihrer Reise wohlfühlen, haben wir eine Besichtigungsroute zusammengestellt, die Ihnen und Ihrem Hund bestimmt gefallen, denn Sie können Ihren Stadtrundgang ohne Begrenzungen genießen!

Was kann man in Barcelona mit Hund besichtigen — interessante Spazierrouten

Wir empfehlen Ihnen, die Bekanntschaft mit Barcelona mit Sagrada Família zu beginnen. Diese wunderschöne Basilika befindet sich im Stadtteil Eixample. Seit 1884 hat der berühmte Architekt Antonio Gaudi an deren Zeichnungen gearbeitet und das war die Hauptsache seines Lebens. Er hat aber seine Arbeit nicht vollendet und die Basilika bleibt bisher nicht fertiggebaut. Jedoch wird Sie die Sagrada Família mit deren Dimensionen und Atmosphäre stark beeindrucken.

Reise nach Barcelona mit Hund — Ideen für Spazierrouten, tierfreundliche Hotels und Cafés

Nachdem Sie dieses populärste Wahrzeichen der Stadt besichtigen, gehen Sie zum Katalonienplatz (Plaça de Catalunya), wo die Straße Passeig de Gràcia und die Promenade Les Rambles zusammengehen. Der Platz ist einer der beliebtesten Treffpunkte bei Einheimischen. Hier können Sie zusammen mit Ihrem Hund kühles sauberes Wasser aus kleinen Springbrunnen kostenlos trinken. Man sagt, danach kehren Sie mal nach Barcelona garantiert zurück. Und der Hauptspringbrunnen steht in der Mitte des Platzes, umrandet von historischen Denkmälern.

Von diesem Platz beginnt die berühmteste Straße der Stadt – die Promenade Les Rambles, die bis zum Alten Hafen geht. Auf der Promenade herrschen immer gute Laune und eine belebte feierliche Atmosphäre. In der Mitte der Promenade ist die Fußgängerzone, wo man langsam bummeln kann und Läden mit Blumen, Souvenirs oder Süßigkeiten anschauen. Hier treffen Sie Mimen und Straßenschauspieler. An beiden Seiten der Straße befinden sich Gebäude von den XVI. und XVIII. Jahrhunderten im eigenartigen Stil: Museen, Theater, Miets- und Wohnhäuser.

Reise nach Barcelona mit Hund — Ideen für Spazierrouten, tierfreundliche Hotels und Cafés

Les Rambles endet mit einem riesengroßen Platz am Stadthafen, wo Sie das Denkmal an Kolumbus sehen. Hier können Sie frische Meeresluft einatmen, ein schönes Foto mit Ihrem Hundi machen, Schiffe anschauen und eine Tasse Latte in einem gemütlichen Café trinken.

In der Nähe von der Promenade Les Rambles befinden sich die Markthallen des Mercat de la Boqueria. Hier kann man sich vergewissern, dass Spanier gutes Essen schätzen. Mercat de la Boqueria besucht man aber nicht nur wegen leckerer Produkte — authentische Atmosphäre von altem Katalonien unterscheidet diese Markthallen von anderen Märkten von Barcelona. Hier versteht man, wie reich die mediterrane Region an Naturalien ist: Auf jeden Fall Frühkartoffeln (vier Ernten pro Jahr ist für Spanien ganz normal), lokale und exotische Früchte, sowie frischgepresste Säfte.

Gigantisches Sortiment von Nüssen, Trockenfrüchten und Gewürzen bei Mercat de la Boqueria kann sogar einen erfahrenen Koch überraschen — hier findet man immer etwas Neues und Ungewöhnliches.

Reise nach Barcelona mit Hund — Ideen für Spazierrouten, tierfreundliche Hotels und Cafés

Nachdem Sie sich mit Früchten gestärkt und Souvenirs eingekauft haben, schauen Sie an das Gotische Viertel (El Barri Gòtic) vorbei, um das Kolorit von echter katalonischer Architektur zu genießen. Das Viertel kann man „Open-Air-Museum“ nennen, denn hier befindet sich eine große Menge von Gebäuden im gotischen Stil. Gerade hier war die römische Siedlung Barkeno, von der der Name von Barcelona stammt.

Bis unserer Zeit sind Gebäude von den XIV.-XVI. Jahrhunderten erhalten geblieben, sowie Bauten seit antiker Epoche. Zwischen den Straßen Carrer de la Tapineria und del Sots-Tinent Navarro kann man Fragmente einer römischen Mauer sehen und im Zentrum befinden sich die Kathedrale von Barcelona (La Catedral de la Santa Creu i Santa Eulàlia) und eine Kapelle. Die Straßen in diesem Viertel sind extrem schmal und winkelig, deswegen sind sie für Fahrzeuge geschlossen. Und das schafft eine besondere altertümliche Atmosphäre.

Neben alter Architektur finden Sie in der Stadt interessante Gebäude im Jugendstil. Eines der besten Beispiele ist Casa Milà – das von Antoni Gaudi gebaute Haus. Dieses Haus ist eines von den ersten Bauten vom XX. Jahrhundert, die in die Liste des UNESCO-Welterbes eingetragen wurden. Erstaunlicherweise waren die Barceloner zuerst mit dieser neuen Kreation von Gaudi nicht besonders begeistert. Wegen der schweren Fassade mit ungeraden Linien wurde dieses eigenartige Haus «pedrera» benannt, was im Spanischen «Steinbruch» bedeutet. Heute gehört Casa Milà zu den populärsten architektonischen Meisterwerken Spaniens. Jeder Tourist macht Fotos mit diesem Haus im Hintergrund.

Ein anderes Haus – Casa Batlló – ist nicht weniger populär und erkennbar als Casa Milà und ist auch ein ungewöhnliches Meisterwerk von Antoni Gaudi. Das Haus hat keine einzige gerade Linie, sogar die Dunströhre auf dem Dach haben verspielte Formen. Man sagt, dass sich Gaudi von der Natur inspiriert hat.

Gaudi hat aber nicht nur Gebäude entworfen. Zu seinen bekannten Werken gehört auch der märchenhafte Park Güell. Spaziergang mit Hund ist da ein Muss. „Pfefferkuchenhäuschen“ und hübsche Mosaikskulpturen werden Sie bestimmt beeindrucken.

Weiter können Sie durch den prächtigen Zitadellenpark oder Parc de la Ciutadella spazieren — das ist eine harmonische Kombination von malerischen Aussichten und architektonischen Bauten auf der Fläche von 30 Hektar. Der Park befindet sich in der Altstadt. Vor dem zentralen Eingang – auf der Promenade Passeig de Lluís Companys – befindet sich der legendäre Triumphbogen von Barcelona. Der Bogen fasziniert Touristen von der ganzen Welt und ist für Einwohner der katalanischen Hauptstadt Symbol des Sieges.

Reise nach Barcelona mit Hund — Ideen für Spazierrouten, tierfreundliche Hotels und Cafés

Nach dem Spaziergang in der heißen Stadt kann man sich in der Richtung Berg Montjuïc bewegen. Hier erwartet Sie eine Menge von interessanten Sehenswürdigkeiten, wie die Festung Castell de Montjuïc, Fernseheturm oder Magischer Brunnen im futuristischen Stil mit schöner Nachtbeleuchtung.

An den Berg Montjuïc schließt das Spanische Dorf an. Das ist ein Open-Air-Gebäudekomplex, der Architektur aller spanischen Länder präsentiert. Am Eingang sehen Sie mittelalterliches Festungstor aus Ávila, dann geraten Sie auf den Hauptplatz mit Gebäuden aus Kastilien und Aragon, weiter können Sie durch die schmalen Straßen der andalusischen, baskischen, galicischen, balearischen, valencianischen und katalanischen Viertel spazieren. Hier gibt es mehr als hundert authentische Bauten. Auf den ersten Gebäudeebenen arbeiten verschiedene Handwerkerläden. Hier kann man echte handgemachte Mantilia kaufen oder als Souvenir ein Stahlklinge von Toledo kriegen, etwas von Textil mit Gestick oder Keramik aussuchen und natürlich berühmte Sangría und Olivenöl von höchster Qualität finden. Die Parks auf dem Berg Montjuïc haben wunderschöne grüne Alleen, wo Sie mit Ihrem Hund im Schatten von Palmen spazieren können.

Dem Berg Montjuïc gegenüber befindet sich noch ein bekannter Berg — Tibidabo. Da steht eine architektonische Perle – die Basilika Expiatori del Sagrat Cor mit Figur von Jesus Christus an der Spitze. Der Blick von der Halbkilometerhöhe ist echt faszinierend und man will von hier mindestens zehn Panoramafotos von der katalonischen Hauptstadt machen!

Wenn Sie nach Ihren Entdeckungen schon müde sind, eine gemütliche Erholung erwartet Sie schon! Wir haben für Sie mehrere Varianten von ausgezeichneten dog-driendly Hotels ausgewählt.

Hundefreundliche Hotels von Barcelona

Hotel Continental Barcelona

Hotel Continental Barcelona Hunde Erlaubt

Das 3-Sterne-Hotel Continental Barcelona befindet sich auf der Promenade Les Rambles, nicht weit vom Katalonienplatz. Gemütliche und saubere Zimmer sind mit schnellem Wi-Fi ausgestattet. Das kontinentale Frühstücksbuffet steht den Gästen in den flexiblen Uhrzeiten zur Verfügung.

In den Zimmern gibt es auch Klimaanlage, TV, Mikrowelle, Geschirr und Kühlschrank, wo man Speisen vom Buffet aufbewahren kann.

Die Rezeption arbeitet 24/7, im Hotel kann man Währung umtauschen.

Die Unterbringung eines Hundes kostet 15 EURO pro Tag.

Catalonia Passeig de Gràcia

Catalonia Passeig de Gràcia Barcelona Hunde Erlaubt

Das 4-Sterne- Hotel Catalonia Passeig de Gràcia in Barcelona befindet sich neben der Straße Passeig de Gràcia. Sie finden hier einen Freibad und kostenlosen Fitnessraum. Die Zimmer sind stilvoll eingerichtet und haben Wi-Fi-Anschluss.

Im Hotel gibt es eine Gastro- und Trinkbar, wo Sie Cocktails und Snacks bestellen können. Nachmittags wird für die Gäste ein Buffet mit kostenlosen Getränken und Snacks serviert.

In zehn Minuten zu Fuß erreichen Sie das Haus Casa Batlló und in fünfzehn Minuten – das Casa Milà. Der Palast der katalanischen Musik befindet sich in sieben Gehminuten.

In einem Zimmer kann ein Hund mit Gewicht bis 20 kg untergebracht werden, der Preis beträgt 20 EURO/Nacht pro Hund. Beim Einchecken wird eine rückgängige Kaution in Höhe von 200 EURO genommen.

Ocean Drive Barcelona

Ocean Drive Barcelona Hunde Erlaubt

Das 5-Sterne-Hotel Ocean Drive Barcelona befindet sich im Bezirk L’Eixample.

Jedes Zimmer ist mit Klimaanlage und TV ausgestattet. Im Hotel gibt es auch Freibad und Restaurant mit internationaler Küche, sowie eine gemütliche Terrasse.

Morgens wird im Hotel ein Frühstücksbuffet serviert.

Die Rezeption arbeitet 24/7.

Wenn Sie mit Ihrem Hund kommen, bitte informieren Sie das Hotel darüber im Voraus. Hier ist Unterbringung von Hunden mit Gewicht bis 7 kg erlaubt. Der tägliche Aufenthaltspreis für Hund beträgt 35 EURO. Auch sind Futter- und Wasserschüssel verfügbar.

Nach Tierfreundlichkeit ist Barcelona wirklich die beste. Hier gibt es genug Orte zu spazieren, sowie das Meer, Berge und ruhige Straßen zu genießen. Die historische Erbe der Stadt, südliches Kolorit und Gastfreundlichkeit der Spanier ist eine gute und harmonische Kombination.

Genießen Sie Barcelona und nehmen Sie Ihren Hund mit. Entdecken Sie die Stadtarchitektur, erleben Sie europäische Atmosphäre, erleben Sie einzigartige Geschichte, die in jedem Gebäude aufbewahrt wird!

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen