Anforderungen für Reisen nach Indien mit Haustieren

Wenn Sie mit Ihrem Haustier nach Indien reisen möchten, müssen Sie Ihr Haustier für die Zollabfertigung vorbereiten. Um eine Einreiseerlaubnis zu erhalten, müssen alle Haustiere gegen gefährliche Viren geimpft sein und über die erforderlichen Begleitpapiere verfügen. Es dürfen nicht mehr als 2 Haustiere (Katzen oder Hunde) pro Person eingeführt werden.

Damit Sie und Ihr Haustier nach Indien einreisen können, ist es wichtig, die folgenden Anforderungen zu erfüllen:


• Hunde müssen von einer Tiergesundheitsbescheinigung begleitet werden, die das Fehlen von Anzeichen ansteckender Krankheiten und Infektionen bestätigt, darunter Tollwut, Hundestaupe, Parvovirus-Infektionen, Leptospirose usw.;

• Katzen müssen von einer Tiergesundheitsbescheinigung begleitet werden, die das Fehlen von Anzeichen ansteckender Krankheiten und Infektionen bestätigt, darunter Tollwut, Staupe, Feline Enteritis, Panleukopenie, Leptospirose usw.;

• Die Tiergesundheitsbescheinigung muss neben Angaben zum Gesundheitszustand des Tieres auch Angaben zum Halter enthalten: den Namen des Halters, die Anschrift im Ausfuhrland und die Anschrift des Wohnsitzes in Indien;

• Ab einem Alter von 3 Monaten müssen Tiere gegen Tollwut geimpft werden. Die Impfung wird mindestens einen Monat und innerhalb eines Jahres vor der Ankunft in Indien durchgeführt. Daten zur Impfung gegen Tollwut und andere Impfungen müssen in der Tiergesundheitsbescheinigung festgehalten und von einem Tierarzt ausgestellt werden;

• Jedes Haustier muss mit einem Mikrochip gekennzeichnet sein;

• Der Besitzer muss eine Erklärung abgeben, dass die Verbringung seines Haustieres nicht kommerziellen Zwecken dient;

• Der Besitzer muss die Zollstelle über die Einzelheiten der Verbringung seines Haustieres informieren;

• Wenn das Haustier von einer bevollmächtigten Person begleitet wird, muss diese eine vom Eigentümer des Haustieres ausgestellte Vollmacht vorlegen.


Die Einreise nach Indien mit Haustieren muss über speziell ausgestattete Einreisepunkte erfolgen. Dazu gehören Einreisepunkte in den Städten Bangalore, Chennai, Delhi, Hyderabad, Kalkutta und Mumbai. In jedem dieser Punkte gibt es Quarantänestationen, wo die Besitzer Veterinärdokumente vorlegen und Haustiere einer klinischen Untersuchung unterzogen werden, um eine Einreiseerlaubnis zu erhalten.

In einigen Fällen können Labortests des Haustieres oder zusätzliche Dokumente erforderlich sein. Sie können die Einzelheiten zum Import von Haustieren aus Ihrem Land nach Indien auf der Website des Ministeriums für Fischerei, Tierhaltung und Milchwirtschaft überprüfen oder sich an eine der Quarantänestationen wenden. Kontakttelefonnummern und E-Mail-Adressen finden Sie hier.

Die Anforderungen für den Lufttransport von Haustieren in die Republik Kasachstan finden Sie auf unserer Website im Abschnitt Fluggesellschaften.